Browing category Aktuelles Mathe

Fields-Preisträger Prof. Dr. Martin Hairer am HSG


Proppenvoll ist die Aula des Hohenstaufen-Gymnasiums am Mittwochmorgen. Wieder einmal ist es Mathe-Lehrer Dr. Matthias Hauck gelungen, eine absolute Koryphäe seines Fachs nach Eberbach zu holen. Oberstufenschüler und Lehrer warten gespannt auf Professor Dr. Martin Hairer, den Hauck als „einen der größten Mathematiker unserer Zeit“ ankündigt. Hairer ist Teilnehmer des in diesen Tagen in Heidelberg

Rege Teilnahme am Känguru – Wettbewerb 2019


Spaß am Rechnen und am Kombinieren sowie das Erkennen von mathematischen Zusammenhängen – diese Fähigkeiten stehen beim 25. „Känguru-Mathematikwettbewerb“ im Mittelpunkt. An dem diesjährigen Wettbewerb nahmen 91 Schülerinnen und Schüler des Hohenstaufen Gymnasiums teil. Die Fünft- bis Zehntklässler mussten anhand kniffliger Aufgaben ihr logisches Denkvermögen unter Beweis stellen und durch richtiges Kombinieren zu mathematisch korrekten

Gemeinderat macht den Weg frei für IMP


Mit großer Freude haben die Verantwortlichen des Hohenstaufen-Gymnasiums die einstimmige Entscheidung des Eberbacher Gemeinderats zur Einführung des neuen Profilfachs IMP (Informatik, Mathematik, Physik) aufgenommen. Dieses wird das bisherige Fach Naturwissenschaft und Technik (NwT)  im naturwissenschaftliche Profil ablösen und als dritte Säule neben Spanisch und Musik die Profilfächer bilden. Damit ist der Gemeinderat dem Wunsch der

Turing-Preisträger zu Besuch am HSG


Mittwochmorgen am Hohenstaufen-Gymnasium. Die Aula ist proppenvoll: Oberstufenschüler, einige Lehrer, ein Grüppchen Ehemaliger warten gespannt auf Professor Dr. Robert Tarjan, den HSG-Mathelehrer Dr. Matthias Hauck als „einen der größten Mathematiker unser Zeit“ ankündigt. Schon zum dritten Mal ist es Hauck gelungen, einen Teilnehmer des seit einigen Jahren in Heidelberg stattfindenden Laureate-Forums nach Eberbach zu holen,

3. Preis beim internationalen Känguru-Wettbewerb


Der Neuntklässler des Hohenstaufen-Gymnasiums Luca Röderer hat beim Mathematik-Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ deutschlandweit einen herausragenden 3. Preis erreicht. Zur Erläuterung: Die Anzahl der 1., 2. und 3. Preise wird für jede Klassenstufe getrennt festgesetzt, prozentual jeweils gleich. Erste Preise erhalten pro Klassenstufe etwa die besten 0,85 Prozent der Teilnehmer, zweite Preise gibt es etwa für