Naturwissenschaftliches Profil


Folgende Merkmale zeichnen den NwT-Unterricht grundsätzlich aus:

  • nwt1fächerübergreifende Inhalte (Biologie, Chemie, Physik, Erdkunde und Technik)
  • viel praktisches Tun (Praktikam Projekte) mit Erarbeitung der dazugehörigen Theorie
  • Teamarbeit in kleinen Gruppen
  • Einbeziehung außerschulischen Lernens (Exkursionen, Besichtigungen, externe Fachleute

Der Lehrplan für NwT ist relativ offen und lässt den Fachlehrern viel Freiheit. Die NwT-Lehrer des HSF haben sich intern auf einen Grundkanon von Themen geeinigt. Innerhalb dieses Rahmenplans können die Fachlehrer aber eigene Schwerpunkte setzen und auch zusätzliche Themen dazu nehmen.


Boden + Wasser

Heir werden die Verwitterung von Gesteinen, die Bodenbildung und der Wasserkreislauf behandelt. Dabei untersuchen die Schüler auch die Bedeutung der Bodenmaineralien und der Bodenorganismen. Was macht einen fruchtbaren Boden aus? Wie entsteht unser Trinkwasser?

Schall und Lärm
Welche Eigenschaften hat Schall? Wie hören und wie sprechen wir? Ist Diskolärm wirklich schädlich? Wie funktionieren Ultraschallwellen in der Medizin und bei der Fledermaus, wie Mikrophon und Lautsprecher.

Ernährung
Zusammensetzung gesunder Ernährung. Wie läuft Verdauung ab? Probleme von Über- und Unterernährung werden besprochen. Die Schüler untersuchen Nahrungszusatzstoffe und die Wirksamkeit verschiedener Konservierungsmethoden. Sie weisen Lactobazillus in Milchprodukten nach. Sie stellen ein Nahrungsprodukt selbst her, eventuell auch ein Arzeimittel.

Klima und Wetter
Wie entsteht unser Klima? Verändert es sich tatsächlich? Was unterscheidet Wetter und Klima?
Was genau ist der Treibhauseffekt? Ist Ozon ein gutes oder böses Gas? Die Schüler machen Langzeitbeobachtungen und werten sie statistisch aus. Dazu bauen sie eigene Wetterstationen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Spanischprofil

Musikprofil

Comments are closed here.