Besuch in der Eberbacher Moschee


„Lernen durch Begegnung“ – nach diesem Motto machte sich die katholische Religionsklasse 8 des HSG am Morgen des 9. Februar 2017 mit ihrem Lehrer Herrn Laufer auf den Weg in die Eberbacher Moschee. Begrüßt wurde die Gruppe am Eingang der Moschee von Imam Fahrettin Hançar und von Frau Keriman Bozkurt. Nachdem die Schuhe ausgezogen waren konnten sich die Schülerinnen und Schüler zunächst selbständig in der Moschee umschauen. Danach stellten Frau Bozkurt und Imam Hançar zunächst sich vor und anschließend berichteten sie den Schülern einiges zur Religion des Islam sowie speziell zum Aufbau der Moschee und zu den Gebeten, die in der Moschee abgehalten werden. Imam Hançar führte die Praxis des Rufens zum Gebet vor, was vergleichbar ist mit dem Läuten der Kirchenglocken vor Gottesdiensten in der katholischen Kirche. Er zeigte auch, wie Muslime beten. Frau Bozkurt übersetzte die Bedeutung des Gebets, sowie die Antworten bei der anschließenden Fragerunde von Imam Hançar ins Deutsche. Nach der tollen Führung konnte sich die Gruppe noch mit Brezeln und Getränken stärken, zu denen Imam Hançar und Frau Bozkurt im Namen der türkisch-islamischen Gemeinde einluden. So konnte der Heimweg ins HSG gut bewältigt werden.
IMG_0024

Die Religionsklasse von Herrn David Laufer zusammen mit dem Iman der islamischen Gemeinde Fahrettin Hancar und Frau Keriman Bozkurt

Das könnte Sie auch interessieren:

Lernbrücken 2021

Abi-Cup 2021

Comments are closed here.