Großzügige Spende der Gelita AG an Eberbacher Schulen


Mit zwei Geldspenden in Höhe von insgesamt 3.000 Euro fördert die GELITA AG Schulen in Eberbach. Die Schülerinnen und Schüler des Hohenstaufen-Gymnasiums dürfen sich auf neue Software-Lizenzen freuen. Die Gemeinschaftsschule Eberbach wird das Geld in die Anschaffung von Skiausrüstung investieren.

 

IMG_3864-1A

 

Bildungs- und Chancengleichheit über alle sozialen Schichten hinweg zu schaffen, ist ein wichtiges Thema für Schulen – auch in Eberbach. Finanzielle Unterstützung seitens der Industrie kann ein Baustein sein, um dieses Ziel zu erreichen. GELITA fördert seit vielen Jahren Eberbacher Schulen mit Sach- und Geldspenden. Auch in diesem Jahr engagiert sich das Unternehmen für die Bildung der Kinder und Jugendlichen.

Das Hohenstaufen-Gymnasium Eberbach erhält den Betrag von 2.000 Euro für den Erwerb von Software-Lizenzen. Dr. Matthias Hauck, Abteilungsleiter für Mathematik, Informatik und den naturwissenschaftlichen Bereich am HSG, freut sich über die Spende und die bereits seit 2014 bestehende Bildungspartnerschaft mit GELITA: „Vor allem im IT-Bereich ist GELITA ein wichtiger Partner für uns. Durch den Erwerb der Lizenzen können wir allen Schülerinnen und Schülern kostengünstig die Microsoft-Office Software zur Verfügung stellen. Ein wichtiger Schritt hin zur medial so oft geforderten Bildungsgerechtigkeit.“

An die Gemeinschaftsschule Eberbach gehen in diesem Jahr 1.000 Euro. Diese werden für die Anschaffung von Skiausrüstung eingesetzt, damit auch finanziell schwächer gestellte Schüler an der geplanten Skiwoche teilnehmen können. „Einigen unserer Schüler fehlt es an den notwendigen Mitteln. Die Spende von GELITA ermöglicht, dass auch sie bei unserer Skifreizeit dabei sein können“, sagte Schulleiter Udo Geilsdörfer. Die Skiwoche für Schüler aller Klassenstufen findet in diesem Schuljahr bereits zum 30. Mal statt und steht unter dem Motto „Soziales Lernen in den Bergen“. Die Vertreter der Schulen nahmen die Spende aus den Händen von Stefan Scherer, Finanzvorstand bei GELITA, und Michael Teppner, Leiter Marketing und Kommunikation bei GELITA, entgegen. „Als Unternehmen übernehmen wir dort, wo wir tätig sind, auch gesellschaftliche Verantwortung. Eine der besten Investitionen in die Zukunft ist die Bildung junger Menschen. Wir freuen uns, dass wir durch die Kooperation mit den beiden Eberbacher Schulen unseren Teil dazu leisten können“, sagte Stefan Scherer.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Schulleben am HSG

Spendenlauf des HSG

Comments are closed here.