Virtueller Wandertag am HSG


An den letzten Schultagen vor den Ferien herrscht im Schulhaus ausgelassene Stimmung, Schülerinnen und Schüler unternehmen einen Ausflug oder überreden einen Lehrer dazu, eine Spielestunde statt Unterricht zu machen. Doch da vor diesen Osterferien die 7. bis 10. Klassen immer noch im nun schon seit einer gefühlten Ewigkeit andauernden Fernunterricht waren, konnten keine „letzten Stunden vor den Ferien“ wie sonst stattfinden. Deshalb war die Idee entstanden, allen 7. bis 10. Klassen in der inzwischen zum Schulalltag gewordene Fernunterrichtzeit einmal einen Wandertag ganz anderer Art als Abwechslung zu ermöglichen. Die Schulleitung des HSG ermöglichte allen Klassen ohne Präsenzunterricht die Teilnahme an einem Live Adventure Game der Firma LOCKED, eingerichtet durch das technische Know How von Herrn Ferencik und unterstützt durch die Stadt Eberbach.

Am Dienstag war es dann so weit: In der dritten und vierten Stunde fanden sich die Schülerinnen und Schüler klassenweise online zusammen, um sich durch das gemeinsame Lösen von kniffligen Aufgaben aus einem Escape-Room zu befreien. Alle Hilfsmittel waren erlaubt, was schon zeigt, dass die Aufgaben nicht leicht zu lösen waren. Pro Klasse traten fünf Teams an und jedes Team wollte natürlich das erste sein, das die Rätsel gelöst und den Tresor geöffnet hat. Wenn man als betreuende Lehrkraft die einzelnen Teams besucht hat, um zu fragen, ob Hilfe benötigt wird, konnte man aufgeregtes Beratschlagen und manchmal auf ein ein jubelndes „Ich hab’s, ich hab’s“ hören. War der eine Code geknackt, konnte ins nächste Level vorgerückt werden, was den Ehrgeiz anfachte. Nicht alle Gruppen haben es in der vorgegebenen Zeit bis zum Bonusrätsel geschafft, doch das Ziel des Ganzen, in der Gruppe Spaß zu haben und gemeinsam etwas zu erleben, wurde auf jeden Fall erreicht.

Mit diesem Beispielrätsel wurde auf die bevorstehenden, viel kniffligeren Rätsel vorbereitet.

Das könnte Sie auch interessieren:

HSG in Coronazeiten

Ostergruß

Comments are closed here.