24.02. bis 24.04. – der Countdown läuft


musi

Noch schreiben, hören, überprüfen und radieren unsere Musikprofilschüler ihre selbst arrangierten Werke, denn der erste Auftritt zum 12-jährigen Bestehen ist nahe, an dem neben einem großen Musikprofil-Orchester und zwei HSG-Chören auch Chöre der Singschule Eberbach unter der Leitung von GMD Achim Plagge mitwirken. Am Telefon wird abgeglichen, welche Chorstimme besser zu den „Joy and Cheers“ der Singschule passt, welche lieber von einem HSG-Chor gesungen werden könnte. Die Bandbreite reicht von Kindern der Grundschule bis hin zu ein paar Bass-Sängern aus Klasse 7, die ihre Männerstimme bereits gefunden haben.  Noch proben die Ensembles unter sich. Aber die Spannung wird größer: Wie wird das eigene Arrangement klingen, wenn die Instrumentalisten aus der anderen Klasse mit dabei sind? Das hören wir dann erstmalig am 4. März. Danach geht es in der Arrangierwerkstatt weiter in die Optimierungsphase.
Am 15. März werden dann erstmals fast 100 Chorsänger auf der Aula-Bühne stehen und mit dem Profil-Orchester im „Graben“ ein Gesamtwerk anhören. Die Zehntklässler, die in jener Woche gerade ihren Traumberuf erkunden, stoßen eine Woche später dazu. Dann wird erstmals ein klangliches Endergebnis zu erleben sein, und es beginnen die Feinarbeiten über die Osterferien.

Am Sonntag, den 24.April werden nachmittags die Werke aus „Monsieur Matthieu“ und „Hobbit“ schließlich uraufgeführt, wieder in der HSG-Aula auf dem Frühschoppen, der alljährlichen Veranstaltung des Vereins der Freunde des HSG. Dazu gibt es Kaffee, Kuchen, Weißwürste und viele weitere Leckerbissen. Wiederholt wird es schließlich am 12. Mai auf dem Schulkonzert.

Wie es dann klingen wird? Das wissen wir noch nicht – die Schülerinnen und Schüler selbst erschaffen die Arrangements unter Betreuung ihrer Musiklehrkräfte Frau Gewahl und Herrn Quiring. Es bleibt also spannend.

Das könnte Sie auch interessieren:

Comments are closed here.